Der Verein

Vaihingen und die Ortsteile besitzen eine reichhaltige Geschichte und Kultur, von der Steinzeit bis zum Industriezeitalter.

p1040712-kEinzelne Vereine, Gruppen, Privatsammler engagierten sich schon seit langem für die Erarbeitung und Präsentation der Stadtgeschichte. Der im Herbst 2014  gegründete „Runde Tisch Stadtgeschichte“ verfolgte die Idee, die Geschichte der Gesamtstadt Vaihingen auf eine breitere Basis zu stellen. Daher wurde am 23./24.10. 2015 in der Peterskirche eine erfolgreiche „1. Messe Vaihinger Stadtgeschichte“ veranstalte, wo sich 24 historisch aktive Gruppen und Vereine präsentieren konnten.

Am 20.11.2015 wurde der Verein „Die Vaihinger Gesellschaft für Stadtgeschichte, Museumsarbeit und Kultur“ mit 39 Mitgliedern gegründet.

Der Verein sieht sich als Plattform für die historisch aktiven Gruppen und Menschen. Er möchte sie vernetzen, unterstützen und weitere Aktivitäten anregen. Im Beirat des Vereins können alle Gruppen, Organisationen und Vereine Mitglied werden, den Verein beraten, Erfahrungen austauschen und gemeinsam Aktionen planen und organisieren. Das Kuratorium ist mit Fachleuten aus dem Bereich Geschichte besetzt und berät den Verein in fachlichen Themen.

Die Aktivitäten des jungen Vereins betreffen insbesondere

  • Organisation der Vereinsstruktur (Mitgliederverwaltung, Gemeinnützigkeit, Homepage …)
  • Erste historische Aktivitäten wie Gestaltung von leeren Schaufenstern, Besichtigungen, monatlicher Stammtisch „Stadtgeschichte“ .
  • Erarbeitung eines Konzeptes für ein Stadtmuseum/Kulturhaus/Depot in der Innenstadt.
  • Informationen/Kontakte zu historisch bedeutsamen Objekten, Privatsammlungen und Zeitzeugen in Vaihingen. Dazu gehören z.B. alte Manufakturen, Bildersammlungen und vieles andere.

Das bisherige Stadtmuseum im Dach der Peterskirche ist zu klein und hat nur einen Eingang. Darüber hinaus benötigt Vaihingen ein Depot und Räumlichkeiten für Wanderausstellungen und Kunstausstellungen. „Die Vaihinger Gesellschaft“ setzt sich daher für ein angemessenes Museum/Kulturhaus ein, das idealerweise die Innenstadt belebt.

Wegen der hohen Zuschüsse zur Stadtkernsanierung ist eine Finanzierung derzeit gut möglich. Die „Vaihinger Gesellschaft“ steht insbesondere in dieser Thematik in engem Kontakt mit der Stadt. Erste mögliche Lösungsansätze für ein Depot und ein angemessenes Stadtmuseum werden diskutiert.

Jeder Verein, der aktiv arbeiten will, braucht eine finanzielle Basis. Schon die Geschichtsmesse in der Peterskirche verursacht Kosten, trotz Unterstützung durch die Stadt. Daher sind Spenden jederzeit willkommen und steuerlich absetzbar.

Mitgliedsbeitrag: 30 € (ab 21 Jahre), Vereine, Organisationen 0 €  , Unternehmen 50 €